Handgefertigte Messer im Test

In diesem Review erfahrt ihr alles, was ihr wissen müsst, wenn ihr euch handgefertigte Messer von MF-Knives anfertigen lassen möchtet. Von Bestellung, über den Herstellungsprozess, bis hin zum Preis. Ihr wollt nicht lesen und/oder die Messer in Action sehen? Dann schaut euch unser Review an:


Inhalt:

- Wer steckt hinter MF-Knives?
- Wie läuft eine Bestellung ab?
- Wie wird das Messer gefertigt?
- Was kostet das Ganze?
- Fazit / Wie sind die Messer nun?

Wer steckt hinter MF-Knives?

Florian Mosch, 36, wohnhaft im Landkreis Regensburg. Er arbeitet beruflich mit Metall und hat mit der Messerkunst eine Leidenschaft entdeckt, die er nebenberuflich ausübt.

Wie bestelle ich ein Messer?

Wenn Ihr eine Idee von eurem Lieblingsmesser habt könnt ihr Florian auf mehreren Wegen erreichen. Über Facebook, Instagram und seine Webseite. Dort äußert ihr einfach nur euer Interesse und alles weitere wird von ihm erfragt. Gemeinsam findet ihr dann die optimale Lösung für euer Messer

Wie läuft der Prozess ab?

Zuerst kann man seine Wünsche äußern. Entweder konkret, in Form einer Zeichnung oder eines Fotos von einem bereits bestehenden Messer oder einfach in Form von Text. Flo, so möchte er genannt werden, wird dann ganz ehrlich sagen, was möglich ist und was evtl. auch sinnvoll wäre. Aber hier fängt es erst an!

Skizze:

Foto:

Beschreibung:

Wie werden die Messer gefertigt?

Wenn die Art des Messers steht, folgt das Material. Welchen Stahl wollt ihr? Rostend oder nicht? Welchen Härtegrad soll das Messer bekommen, für welche Anwendungen soll es geeignet sein, Welches Material, welchen Look soll der Griff bekommen? Gibt es Extrawünsche, Details oder Gravuren? In der folgenden Bildergalerie seht ihr den Ablauf vom Rohling bis hin zum fertigen Messer:

Was kostet so ein Messer?

Wie so oft lässt sich diese Frage nicht endgültig beantworten aber ich werde trotzdem Zahlen nennen. Der Preis für ein Messer ist abhängig vom verwendeten Stahl, der Größe der Klinge, dem verwendeten Holz für den Griff und allen Extras, die man sich wünscht. Das Teuerste ist natürlich die Arbeitszeit, die der Florian in die Messer investiert. Die Preise beginnen ab 200 Euro für ein Messer, mit ein wenig Schnick Schnack landet man da aber schnell bei 250-300 Euro.

Lohnt sich ein handgefertigtes Messer?

Ein handgefertigtes Messer in dieser Qualität kann bei guter Pflege und regelmäßigem Schliff ein Leben lang halten. Die Investition ist also nicht auf 2-3 Jahre beschränkt sondern auf einen zweistelligen Jahreszeitraum zu sehen. Somit amortisiert sich der Betrag über die Zeit, in der man sich evtl. 3-4 Mal ein günstiges Messer gekauft hätte. Trotzdem gibt es Messer, die Qualitativ genauso hart, scharf und langlebig sind, was lohnt sich also mehr? Das kommt eben ganz darauf an, was man möchte. Möchte man ein Messer von der Stange, welches maschinell hergestellt wurde und zahlt dafür 120-150 Euro oder ist einem der Aufpreis für deutsche Handarbeit die 100 Euro zusätzlich wert. Das kann nur Jeder für sich selbst entscheiden. Wir wollen hier keine Meinung vorgeben.

Fazit / Wie sind die Messer nun?

Die Messer machen optisch richtig was her. Der Holzgriff ist unfassbar sauber und fein verarbeitet und fühlt sich an, wie ein "Babypopo", die Klingen wirken super stabil und die Messer liegen gut in der Hand. Das große Messer ist wuchtig und das Kleinere grazil. Beide sind sie scharf und schneiden jegliche Lebensmittel wie Butter. Selbst eine Tomate, die man aufs Messer fallen lässt spaltet sich entzwei. Glaubt ihr nicht? Im Video gibt´s den Beweis! Trotz der guten Verarbeitung merkt man die "handgemachte Note". Kleinere Makel hier und da, die nur bei äußerst feinfühligen Händen und penibler Betrachtung auffallen, signalisieren einem: Das ist Handarbeit. 

MF-Knives im Web


MF-Knives auf Instagram


MF-Knives auf Facebook




Revies im Überblick

Ihr wollt uns unterstützen?

Jetzt kostenlos Supporten

Abonniere uns auf:

Folge uns auf:

Werde Teil der Community:

Spenden via Paypal:

 
 
 
 
E-Mail
Instagram